Lehren und Lernen sollten im
21. Jahrhundert nicht nur mit der Zeit
gehen – sie sollten ihr voraus sein.
Digitale Technologien und der unbeschränkte Zugang zu Wissen verändern die Welt schneller als je zuvor. Für junge Menschen liegt der Schlüssel zu einem aktiven Mitgestalten in der zeitgemässen Bildung. Und in den Menschen, die sie dabei begleiten.

Das ist die Vision von TeachShare

Wir können die Zukunft nicht voraussehen, wir können sie jedoch gestalten. Zeitgemässes Lernen bedeutet vor allem: Zukunftsfähigkeit. TeachShare ermöglicht, dies mit Lust und Kreativität zu tun.
Diese Köpfe stecken hinter TeachShare:

Thumbnail
  • Die Idee von TeachShare

    Ein grenzenloser Austausch unter Lehrpersonen ermöglicht ein Lernen fürs 21. Jahrhundert. Die Basis: eine Online-Plattform, auf der Lernprojekte und die entsprechenden Materialien geteilt werden können – für alle Fächer, Stufen und Kompetenzen.

    • Das Hochladen von Lernprojekten

      Wer Projekte hochladen möchte, wird pädagogisch-didaktisch begleitet, um qualitativ hochwertige Lernprojekte zu garantieren.

    • Das Nutzen von Lernprojekten

      Lehrpersonen, die Inhalte nutzen möchten, können filtern und suchen: «Konkrete Lerninhalte», «Lern-Settings» oder sogar über einen «Konfigurator», der mit passenden Projekten inspiriert.

    • Neue Lernprojekte ausschreiben

      Der Teamgedanke von TeachShare: Lerninhalte, die noch nicht als Lernprojekt auf TeachShare existieren, können als Auftragsanfrage an alle Mitglieder gestellt werden.

Die Zielgruppen

Die Community ist so vielfältig wie die Vorteile, die die Plattform bietet.

  • 1. Lehrpersonen und Schulen

    Die umfangreiche Auswahl an Projekten hilft bei den Unterrichtsvorbereitungen. Lehrpersonen bleiben am Puls der Zeit: Der Unterricht wird kompetenzorientiert und digitaler.

  • App 1

    2. Lernende

    Die Lerninhalte werden entstaubt, die aktivierende Form bietet den Lernenden Impulse sowie das Rüstzeug für künftige Herausforderungen.

  • App 1

    3. Gesellschaft und Wirtschaft

    Wenn Frontalunterricht transformiert und zu einem gemeinsamen Problemlösen wird, stehen der Gesellschaft und Wirtschaft bald Macher und Denkerinnen gegenüber. Mit Fähigkeiten, die von keiner Maschine ersetzt werden können.

Fokus: die User Experience

Diese sechs Punkte bilden die konzeptionelle Basis für Entwicklung und Design:

  • Utility – der echte Nutzen zählt

    Das Ziel der Plattform ist es, echte Lehr- und Lernbedürfnisse zu stillen. Für ein optimales Verständnis wurden zahlreiche 1:1-Tiefeninterviews und Umfragen durchgeführt.

  • Individualität – eine für alle

    Um für alle Mitglieder inspirierend zu sein, reagiert TeachShare auf das Nutzerverhalten und passt sich so den Bedürfnissen der User an.

  • Zugang – passende Projekte finden

    TeachShare bietet eine intelligente Suche, einen Inspirationsfeed und einen Konfigurator, der passende Projekte für die gesuchte Lernsituation vorschlägt.

  • Usability – von den Nutzern geformt

    Der zentrale Faktor bleibt der User: Dank fortlaufenden Testings wird die Usability überprüft und optimiert – für Nutzer unterschiedlichster Versiertheit.

  • Design Thinking – individuell und visuell

    TeachShare will alles andere als ein verstaubtes Nachschlagewerk sein: Die Projekte und Inhalte werden multimedial und visuell aufbereitet.

  • Der pädagogische Wert – gemeinsam zu höchster Qualität

    Bereits während dem Projekt-Upload bietet TeachShare nützliche Tipps und Hilfestellungen, hinter denen ein Team aus Pädagoginnen und Spezialisten steckt.

Das sagen Menschen über TeachShare

  • Die Lernenden bauen Kompetenzen auf, die notwendig sind, um Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu meistern.

    Matthias Michel, Volkswirtschaftsdirektor Kanton Zug, Schweiz
  • Mit der Plattform können wir Lernen für das 21. Jahrhundert ermöglichen und so qualitativ hochwertige Lernerfolge generieren. Davon profitieren alle: Lernende, Lehrpersonen, Eltern sowie Betriebe.

    Dr. Dietmar Johlen, Schulleiter Herwig-Blankertz-Schule Hofgeismar/Wolfhagen
  • Eine Plattform wie diese zeigt nicht nur, wie es gehen kann, sie schafft auch Zuversicht und Mut, Veränderungen anzugehen, indem sie aufzeigt, dass es geht.

    Heinz-Dieter Hirth, Lerntriquetianer, Kassel
  • Diese Plattform  stellt übersichtlich  hochwertige Unterrichtsentwürfe für die LehrerInnen und SchülerInnen  zur Verfügung . Für einen veränderten Unterricht mit zunehmend selbstgesteuertem  Lernen,  gekoppelt mit einer LehrerIn  als LernbegleiterIn ist diese schnell zugängliche und attraktive Plattform eine große Unterstützung. Die hochwertigen Unterrichtsentwürfe inspirieren, sie sind flexibel anzuwenden und fördern individuellen Lern(Spiel)raum. Lernen und Lehren verändern sich. Die Plattform unterstützt Sie dabei

    Wolfgang Budde, Mathematik, Kunst, Integrierte Gesamtschule Frankfurt
  • Für mich stellt eine solche Plattform eine sehr reizvolle Perspektive dar. Zum Einen freue ich mich auf Inspiration von aussen, um meinen eigenen Unterricht weiter zu entwickeln und über die Ortsgrenzen hinaus mit KollegInnen in Austausch zu treten. Außerdem sehe ich die Möglichkeit, mit Hilfe der vorgestellten Praxis innerhalb des Teams ins Gespräch zu kommen, um gemeinsame Perspektiven zu entwickeln.

    Katja Rentsch, Kunst, Integrierte Gesamtschule Frankfurt
  • Heterogenität ist die grösste Herausforderung und die grösste Chance aktueller und zukünftiger Lernsettings. Individualisierung und Kooperation müssen Schlüsselelemente einer Bewältigungs- oder Nutzungsstrategie sein, und zwar bei Lernenden wie auch bei Lehrenden: Individualisierung erlaubt eine Berücksichtigung von individuellen Zielen, Neigungen, Anforderungs- und Kompetenzniveaus. Kooperation ermöglicht einerseits Angebotsvielfalt und andererseits Unterstützung. Das vermeidet Überforderung und erhöht Effektivität und Effizienz - bei Lernenden und Lehrenden. Eine Plattform, die Lernende und Lehrende beim Individualisieren und Kooperieren unterstützt, ist von unschätzbarem Wert - gerade auch für Institutionen, die realisiert haben, dass Heterogenität eine strategische Antwort erfordert.

    Prof. Peter Heiniger, Pädagogoische Hochschule Thurgau, Leiter Studiengang Sekundarstufe II
  • Die Kompetenzen und Lösungen im 21. Jahrhundert sind andere als die im Industriezeitalter. Niemand alleine ist da der Bescheidwisser. Wir können uns diese aber gemeinsam erarbeiten, durch eine Kombination aus aktiver Netzarbeit und fokussierten Präsenzformaten. Wie man letzteres kreativ organisiert und spassvoll strukturiert, erhoffe ich mir von dieser Plattform. Eine Rezeptsammlung für transformatives Arbeiten.

    Anja C. Wagner, Dr. rer. pol. Bildungsquerulantin FrolleinFlow, Berlin
Alle anzeigen
  • Die Lernenden bauen Kompetenzen auf, die notwendig sind, um Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu meistern.

    Author image
    • Matthias  Michel
    • Volkswirtschaftsdirektor Kanton Zug, Schweiz
  • Mit der Plattform können wir Lernen für das 21. Jahrhundert ermöglichen und so qualitativ hochwertige Lernerfolge generieren. Davon profitieren alle: Lernende, Lehrpersonen, Eltern sowie Betriebe.

    Author image
    • Dr. Dietmar Johlen
    • Schulleiter Herwig-Blankertz-Schule Hofgeismar/Wolfhagen
  • Eine Plattform wie diese zeigt nicht nur, wie es gehen kann, sie schafft auch Zuversicht und Mut, Veränderungen anzugehen,  indem sie aufzeigt, dass es geht.

    Author image
    • Heinz-Dieter Hirth
    • Lerntriquetianer, Kassel
  • Diese Plattform  stellt übersichtlich  hochwertige Unterrichtsentwürfe für die LehrerInnen und SchülerInnen  zur Verfügung . Für einen veränderten Unterricht mit zunehmend selbstgesteuertem  Lernen,  gekoppelt mit einer LehrerIn  als LernbegleiterIn ist diese schnell zugängliche und attraktive Plattform eine große Unterstützung. Die hochwertigen Unterrichtsentwürfe inspirieren, sie sind flexibel anzuwenden und fördern individuellen Lern(Spiel)raum. Lernen und Lehren verändern sich. Die Plattform unterstützt Sie dabei.

    Author image
    • Wolfgang Budde
    • Mathematik, Kunst, Integrierte Gesamtschule Frankfurt
  • Für mich stellt eine solche Plattform eine sehr reizvolle Perspektive dar. Zum Einen freue ich mich auf Inspiration von aussen, um meinen eigenen Unterricht weiter zu entwickeln und über die Ortsgrenzen hinaus mit KollegInnen in Austausch zu treten. Außerdem sehe ich die Möglichkeit, mit Hilfe der vorgestellten Praxis innerhalb des Teams ins Gespräch zu kommen, um gemeinsame Perspektiven zu entwickeln.

    Author image
    • Katja Rentsch
    • Grundschullehrerin, Grundschule Bentwisch
  • Heterogenität ist die grösste Herausforderung und die grösste Chance aktueller und zukünftiger Lernsettings. Individualisierung und Kooperation müssen Schlüsselelemente einer Bewältigungs- oder Nutzungsstrategie sein, und zwar bei Lernenden wie auch bei Lehrenden: Individualisierung erlaubt eine Berücksichtigung von individuellen Zielen, Neigungen, Anforderungs- und Kompetenzniveaus. Kooperation ermöglicht einerseits Angebotsvielfalt und andererseits Unterstützung. Das vermeidet Überforderung und erhöht Effektivität und Effizienz - bei Lernenden und Lehrenden. Eine Plattform, die Lernende und Lehrende beim Individualisieren und Kooperieren unterstützt, ist von unschätzbarem Wert - gerade auch für Institutionen, die realisiert haben, dass Heterogenität eine strategische Antwort erfordert.

    Author image
    • Prof. Peter Heiniger
    • Pädagogoische Hochschule Thurgau, Leiter Studiengang Sekundarstufe II
  • Die Kompetenzen und Lösungen im 21. Jahrhundert sind andere als die im Industriezeitalter. Niemand alleine ist da der Bescheidwisser. Wir können uns diese aber gemeinsam erarbeiten, durch eine Kombination aus aktiver Netzarbeit und fokussierten Präsenzformaten. Wie man letzteres kreativ organisiert und spassvoll strukturiert, erhoffe ich mir von dieser Plattform. Eine Rezeptsammlung für transformatives Arbeiten.

    Author image
    • Anja C. Wagner
    • Dr. rer. pol. Bildungsquerulantin FrolleinFlow, Berlin
Close

Das kleine vor dem grossen Ziel: Ende 2018 live

gehen und dann die Bildungswelt verändern.

Bis dahin haben wir aber noch einiges zu tun. Die Zukunft wird unglaublich spannend. Wenn Sie daran teilhaben wollen, abonnieren Sie doch den TeachShare-Newsletter!

  • Erfahren Sie mehr.

    Für mehr Informationen senden wir Ihnen gerne eine detaillierte Ausführung zu.

    Infos anfordern

  • Sie möchten sich einbringen?

    Für einen konstruktiven Kommentar oder eine Teilhabe an TeachShare, klicken Sie hier.

    Jetzt einbringen

  • Sie für TeachShare.

    Sie stellen sich eine Zusammenarbeit mit uns vor oder möchten uns unterstützen?

    Kontakt aufnehmen